2014. szeptember 11., csütörtök

Der Monat der Erdmutter

Hallo, Liebe Alle,

Bei uns beginnt der Herbst, aber auf der Südhemisphäre ist der Winter zu Ende. Das ist interessant, nicht war? 

September, Oktober und November sind auf der Südhalbkugel Frühlingsmonate.
Egal wo wir sind, das ist eine Übergangsperiode. Wir sind zwischen Sommer und Winter. :)
 zu Ende ist, zu Ende geht - vége van, véget ér
 e Halbkugel, -n - félgömb
 e Hemisphäre, -n - félteke
 r Übergang, -s, ¨-e - átmenet, átalakulás
 (Übergang vom Sommer zum Winter)

Zum Herbst gehört der Wind, der dichte Nebel, die nasse Kälte, aber auch die wunderschönen Farben und Lichter. Nicht nur die bunten Blattfarben, sondern die glänzende Abenddämmerung. 
 r Nebel, -s, - - köd
 dicht - sűrű
 nass - nedves

Aber jetzt ist nur noch September, es ist noch warm, aber die Erntezeit geht langsam zu Ende. In früheren Zeiten begann die Erntezeit nur im Herbst, deshalb ist der Name des Monats: der Monat der Erdmutter. :) 
Erdmutter oder Mutter Erde ist die Muttergöttin (wie z.B Magna Mater oder Gaia).

Und noch eines der meinen Lieblingsgedichte passt zum Thema, aber nur die erste und zweite Strophe:

Herbsttag

Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren lass die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin, und jage
die letzte Süße in den schweren Wein. 

(Die letzte Strophe ist zu melancholisch.)

Ich habe eine englische Übersetzung gefunden:

Autumn Day

Lord, it is time. Let the great summer go,
Lay your long shadows on the sundials,
And over harvest piles let the winds blow.
Command the last fruits to be ripe;
Grant them some other southern hour,
Urge them to completion, and with power
Drive final sweetness to the heavy grape.

(This translation is by Guntram Deichsel)

Az angol verzió nekem nem tetszik túlságosan. Van valakinek kedve játszani? :)

Nincsenek megjegyzések:

Megjegyzés küldése