2011. november 11., péntek

Lektion 35. - Ein Märchen

Hallo, ich grüsse dich zum Deutschseminar!

A megszokottaktól eltérően most nem nyelvtanról lesz szó, hanem mesét mondok.
Házi feladatként ki kell majd találni a címét. Éppen ezért a főszereplő neve helyett mindenhol X lesz látható. De szerintem az első pár mondat után ki lehet találni.

Valószínűleg kell majd a szótár is, de nem lesz nehéz olvasmány, mert nem szoktam bonyolultan fogalmazni.



X

Vor Zeiten war ein König und eine Königin, die sehr lange Zeit kein Kind hatten. Endlich geschah das Wunder: die Königin gebar ein Mädchen. Der König anstellte ein grosses Fest und lud die weisen Frauen.Es waren 13 Wahrsagerinnen, aber Goldteller waren es nur 12, und der König beschloss, die älteste nicht einzuladen.

Die Wahrsagerinnen gaben der Königstochter Geschenke: Schönheit, Güte, Tugend, Reichtum usw. Als die 11-te Wahrsagerin ihre Gabe gab, trat die 13-te herein und sagte: 
"Die Königstochter wird in ihrem 16-ten Jahr ihren Finger mit einer Spindel stechen und sterben."
Die 12-te Wahrsagerin konnte dieses Urteil mildern:
"Die Königstochter wird nicht sterben, ihr Schicksal wird ein hundertjähriger Traum."

Der König wollte seine Tochter vor dem Unglück bewahren, deshalb liess er alle Spindeln verbrennen.
Die Jahre vergingen. DieKönigstochter wurde sehr schön, tugendhaft...

Sie wurde 16 Jahre alt. Der König und die Königin gingen weg, und die Königstochter blieb im Schloss allein. Sie wanderte den ganzen Schloss durch. In einer kleinen Stube sass ein altes Mütterchen und spann. Die Königstochter versuchte zu spinnen, aber stach ihren Finger mit der Spindel. In jedem Augenblick versank sie in einen tiefen Schlaf. Mit ihr schlief der König, die Königin und die ganze Hofhaltung ein.

Um den Schloss begann eine Dornhecke zu wachsen, die von Jahr zu Jahr immer höher und dichter wurde.

Über die wunderschöne Königstochter wurden Legenden erzählt, und viele Königssöhne versuchten die Dornhecke durchzubrechen, aber es war erfolglos.

Hundert Jahre vergingen. Ein Königssohn kam. Vor ihm öffnete sich der Weg. In der letzten Stube fand er X und küsste sie. X öffnete ihre Augen, und auch die Hofhaltung Wachte auf.
X und der Königssohn lebten vergnügt bis an ihr Ende.

Hmm, van benne pár zu+Infinitiv és egy Passiv, ezekről még nem volt szó, de nem volt nehéz, ugye? :)

Nincsenek megjegyzések:

Megjegyzés küldése